In den Räumen der Tierarztpraxis Böhmer

   
     Telefon: 06150-972 994 22
Tap To Call

Schildkröten entwurmen und auf den Winterschlaf vorbereiten – schon im August?

Schildkröten entwurmen und auf den Winterschlaf vorbereiten – schon im August?

Schildkröten entwurmenSchildkröten können sich im Freigehege, über Futter oder den Menschen jederzeit mit Würmern infizieren. Tatsächlich tragen die meisten Schildkröten eine kleine, normale Menge an Würmern in sich, die einem gesunden Tier auch keine Probleme bereiten.

Während des Winterschlafs, einer erhöhten Belastung des Stoffwechsels (z. B. Stress, Eibildung) oder einer Erkrankung kann es jedoch vorkommen das sich die Menge an Parasiten erhöht und zu Erkrankungen führt oder eine bestehende Belastung verschlimmert. Deshalb ist es ratsam eine Schildkröte zweimal im Jahr , einmal im Spätsommer und einmal im Frühjahr auf Parasiten zu untersuchen. Dazu wird lediglich eine Kotprobe benötigt.

Sollte eine zu große Menge an Würmern gefunden werden muss die Schildkröte entwurmt werden.

Schildkröten entwurmen – zweite Entwurmung nach 4 Wochen

Die verfügbaren Medikamente wirken nur auf die ausgewachsenen Würmer, nicht aber auf die Wurmeier (diese haben keinen Stoffwechsel auf den das Medikament wirken kann). Das bedeutet das nach einer einmaligen Entwurmung zwar keine adulten Würmer mehr im Tier sind, die nächste Generation aber bereits heranwächst. Bedingt durch den Lebenszyklus der Parasiten ergibt sich ein vierwöchiger Abstand zur zweiten Entwurmung:

Ausserdem muss die Schildkröte das Medikament verarbeiten können, was bedeutet das sie aktiv sein muss, was kurz vor dem Winterschlaf nicht mehr ausreichend gegeben ist. es ist also notwendig vom normalen Zeitpunkt des „schlafengehens“ aus zurückzurechnen.

Schildkröten entwurmen: Entnehmen einer Kotprobe

Die Kotprobe sollte möglichst frisch gesammelt werden und zeitnah untersucht werden. Die Parasiten scheiden aber ihr Eier nicht ständig aus, sondern machen immer mal wieder Pausen. Deshalb sollte der Kot über drei Tage gesammelt werden.

Wasserdicht verpackt (z.B. Plastikdöschen oder Frischhaltefolie) kann die Probe im Kühlschrank zwischengelagert werden. Sollte die Schildkröte nicht jeden Tag frischen Kot absetzen kann das Sammeln schon mal eine Woche dauern.

Beispiel:

Die Schildkröte geht normalerweise Anfang Oktober in den Winterschlaf. Zu diesem Zeitpunkt ist der Stoffwechsel bereits dabei für den Winter herunterzufahren. Die letzte Entwurmung sollte also etwa vier Wochen vorher stattfinden – Anfang September. Der Abstand zwischen beiden Entwurmungen sollte ebenfalls vier Wochen betragen, also erfolgt die erste Entwurmung Anfang bis Mitte August. Die erste Kotprobe sollte also schon Anfang August untersucht werden.

  1. Kotprobe entnehmen und untersuchen lassen (3 Tage – ca. 1 Woche)
  2. Erste Entwurmung – 4 Wochen-Intervall
  3. Zweite Entwurmung – nach ca. 3 Tagen Erfolgskontrolle (Kotprobe)
  4. 4 Wochen-Intervall (um das Medikament zu verstoffwechseln)
  5. Wintercheck (unmittelbar vor dem Winterschlaf)

Merken